Das Buch zur Festung Mainz

Die Autoren

 

 

portfolio1 portfolio2 portfolio3 portfolio4

Heading 1

This is an example of the content for a specific image in the Nivo slider. Provide a short description of the image here....

Heading 2

This is an example of the content for a specific image in the Nivo slider. Provide a short description of the image here....

Heading 3

This is an example of the content for a specific image in the Nivo slider. Provide a short description of the image here....

Heading 4

This is an example of the content for a specific image in the Nivo slider. Provide a short description of the image here....

Fort Biehler Fort Bingen Festungsbahn in Nieder-Olm Infanterieraum in Zornheim
Die Festungsstadt am Rhein
get in touch

Bollwerk Mainz - Die Selzstellung in Rheinhessen

 

Die Autorinnen und Autoren

 

 

Hiltrud Hollich,

wurde im Rahmen ihrer Ausbildung zur rheinhessischen Kultur- und Weinbotschafterin (KWB) auf die Selzstellung aufmerksam. 2008 wählte sie dieses Thema für ihre mündliche Prüfung zur KWB. Hiltrud Hollich ist außerdem Mitgründerin der Kulturinitative (KiZ) in Zornheim, sowie im Vorstand der RheinhesseN-Walker. Weiterhin ist sie im Zornheimer Gemeinderat tätig und spielt in der ökumenischen Theatergruppe Alla Hopp.

 

Elke Tautenhahn,

seit 1990 in Zornheim wohnhaft. Verheiratete Diplom-Volkswirtin, Mutter dreier Söhne, mit großem Interesse an Kultur und Geschichte, insbesondere mit regionalem Bezug. Seit mehreren Jahren aktiv in der evangelischen Kirche Zornheim. Seit zwei Legislaturperioden im Ausschuss für Jugend, Senioren, Soziales, Kultur und Sport der Ortsgemeinde und seit 2009 im Gemeinderat. Gründungsmitglied der ökumenischen Theatergruppe Alla-Hopp (2000) und der Kulturinitiative KiZ, die von der Verbandsgemeinde 2011 geehrt wurde.

 

Dr. Rudolf Büllesbach,

hat in Bonn Rechts- und Volkswissenschaften studiert. Er wohnt und arbeitet in Mainz. Mehrere Veröffentlichungen, Vorträge und Ausstellungen zur regionalen Geschichte sowie zur Selzstellung. Herausgeber und Fotograf eines regionalen Kalenders. Verantwortlich für das Internetportal zur Geschichte des Mainzer Stadtteils Ebersheim. Ausgezeichnet von der Stadt Mainz für sein ehrenamtliches Engagement.

 

 

slide up button

»Die Geschichte von Mainz ist in der ältesten Zeit ausschließlich, in der späteren vorwiegend, eine Geschichte seiner Festung und Garnison. Seit nahezu zweitausend Jahren das stärkste Bollwerk und mächtigstes Waffenlager am Rhein, ward Mainz der Schauplatz so vieler Kämpfe, Belagerungen und Kriegsnöte wie keine andere Stadt auf deutscher Erde. Soldaten aus fast allen Ländern der Welt sind im Lauf der Jahrhunderte durch seine Tore gezogen und auf seinen Wällen standen die berühmtesten Feldherren Europas von Drusus bis zu Gustav Adolf, Prinz Eugen, Napoleon und Moltke« (Börckel, 1913)