Das Buch zur Festung Mainz

Inhalt und Themen

 

 

portfolio1 portfolio2 portfolio3 portfolio4

Heading 1

This is an example of the content for a specific image in the Nivo slider. Provide a short description of the image here....

Heading 2

This is an example of the content for a specific image in the Nivo slider. Provide a short description of the image here....

Heading 3

This is an example of the content for a specific image in the Nivo slider. Provide a short description of the image here....

Heading 4

This is an example of the content for a specific image in the Nivo slider. Provide a short description of the image here....

Fort Biehler Fort Bingen Festungsbahn in Nieder-Olm Infanterieraum in Zornheim
Die Festungsstadt am Rhein
get in touch

Bollwerk Mainz - Die Selzstellung in Rheinhessen

 

Inhalt und Themen

 

 

2. Auflage Mai 2014

Hardcover. 228 Seiten

299 Abbildungen, Karten und Pläne

Fornat25cmx28,6 cm

Verkaufspreis: 28 Euro

 

Faltblatt herunterladen

Blick ins Buch - Leseproben

Inhaltsverzeichnis im Buch

Ortsregister im Buch

Festungsregister im Buch

 

 

Inhalt


 
TEIL I | DIE FESTUNG MAINZ ZWISCHEN ZWEI KRIEGEN

KAPITEL 01 | Die Selzstellung betritt die Bühne des Kriegstheaters
Leseprobe - Blick ins Buch

KAPITEL 02 | Der Krieg von 1870/71
Verlauf des Krieges
Das große Hauptquartier in Mainz
Folgen des Krieges
Festungen für die neuen Grenzen

KAPITEL 03 | Die Mainzer Stadt- und Festungsentwicklung
Die Mainzer Festungslinien
Das Ende des Goldenen Mainz
Mainz als Bollwerk Deutschlands
Soldaten bestimmen das Stadtbild
Mainz rückt in die zweite Reihe
Die Mainzer Stadterweiterung

 

KAPITEL 04 | Die Krise im Festungsbau
Brisanzgranate und Festungsbau
Europa wird zur großen Baustelle

KAPITEL 05 | Planungen für einen neuen Brückenkopf in Rheinhessen
Die Rolle von Mainz im Schlieffenplan
Das Ende der klassischen Forts

KAPITEL 06 | Strengste Geheimhaltung
Gesetze gegen Spionage
Tarnung von Festungswerken
Französische Spionage

 

TEIL II | DER INNERE FESTUNGSRING

KAPITEL 07 | Das Ende des Rheingauwalls und der alten Stadtbefestigung
Leseprobe - Blick ins Buch
Der Rheingauwall
Die Rheinkehlbefestigung
Der Kaiser entscheidet über Auflassungen
Das Ende der alten Stadtbefestigung

KAPITEL 08 | Die großen Forts in Mainz
Die Stadtforts als innerer Festungsring
Geschichte der Mainzer Forts
Merkmale der großen Forts
Die Forts im Mainzer Stadtbild
Umbau und Verstärkung der Forts

Fort Biehler auf dem Petersberg


Fort Weisenau
Fort Heiligkreuz
Fort Hechtsheim
Fort Mariaborn
Fort Zahlbach
Fort Bingen
Fort Gonsenheim
Bretzenheimer und Petersauer Turm
Fort Hartenberg
Fort Hartmühl
Verbindungsbatterie Forts Hartenberg und Hauptstein
Forts Alte und Neue Mainspitze
Fort Biehler
Forts Hessen und Stahlberg

 
TEIL III | DER ÄUSSERE FESTUNGSRING

KAPITEL 09 | Die Selzstellung in Rheinhessen
Leseprobe - Blick ins Buch
Planungen für eine Selzstellung
Die Bauarbeiten beginnen
Ausbaustand vor dem Krieg
Die Militärstraßen
Die Festungsbahn
Infanteriestützpunkt »Auf der Muhl«
Infanteriestützpunkt »Auf dem Dechenberg«
Munitionsraum und Befehlsstelle auf dem Rabenkopf
Befehlsstellen und Telegraphen-Betriebsstellen
Das Telegraphen- und Fernsprechnetz
Die WasserversorgungWasserhochbehälter
Munitionsdepots und Pulvermagazine
Munitionsräume in Wackernheim und Ebersheim

Lagerplätze
Maskenbepflanzungen
Kaiserbesuche und Festungsinspektionen

KAPITEL 10 | Als die Festungsbahn durch Rheinhessen fuhr
Konkurrenz von Eisenbahn und Festung
Bau einer Festungsbahn in Rheinhessen
Ringlinie: Rabenkopf-Marienborn-Kesseltal
Linie II: Weisenau-Hechtsheim-Zornheim
Linie I: Wackernheim-Finthen-Kaiserbrücke
Zahnradbahn: Ingelheim-Altengasse-Westerberg
Lokomotiven und Waggons
Bahnstationen und Bahnhöfe

 
TEIL IV | DIE FESTUNG MAINZ IM ERSTEN WELTKRIEG KAPITEL

KAPITEL 11 | Der Krieg beginnt
Die ersten Kriegswochen
Armierung der Festung Mainz
Festungskompanien
Einquartierungen in Rheinhessen

KAPITEL 12 | Aufbau und Organisation der Festung Mainz im Krieg
Die Stadtbefestigung
Die Hauptstellung
Abschnitt I: Heidenfahrt bis Pariser Straße
Abschnitt II: Nieder-Olm bis Bodenheim
Die vorgeschobenen Stellungen
Die vorgeschobene Stellung Westerberg
Die vorgeschobene Stellung Windhäuser Hof
Die vorgeschobene Stellung Zornheim
Die vorgeschobene Stellung Mommenheim/Nierstein
Der Brückenkopf Bingen-Kempten
Die Befehlsstellen: Finthen bis Hechtsheim
Die Artillerie
Die Truppenstärke

KAPITEL 13 | Unsichtbare Festungswerke
Festungswerke der Selzstellung
Standard mit Eisen und Beton
Die Infanteriestützpunkte
Die Infanterieräume
Die Artillerieräume
Die Munitionsräume


Wachträume und Unterstände
Maschinengewehr-Räume und Artillerie-Beobachter
Lagerplätze und Materialdepots

KAPITEL 14 | High-Tech zwischen Rüben und Reben
Leseprobe - Blick ins Buch
Der Kaiser besucht Fort Muhl
Die Ausstattung
Die Kaserne
Die Bereitschaftsräume
Drahtnetze und Hindernisgitter

KAPITEL 15 | Heimatluftschutz für Mainz und Rheinhessen
Luftkrieg mit Zeppelinen und den ersten Flugzeugen
Organisation des Heimatluftschutzes
Miliärische Ziele im Bereich der Festung Mainz
Schutz der Rhein- und Mainbrücken
Schutz des Munitionsdepots Uhlerborn
Schutz der Eisenbahnbrücke in Bingen-Kempten
Die ersten Jagdflieger in Mainz

KAPITEL 16 | Festungslazarette in Schulen und Hallen
Das Festungslazarett
Die Vereins- und Reservelazarette
Genesenden-Kompanien und Genesungsheime

 
TEIL V | DAS ENDE DER FESTUNG MAINZ

KAPITEL 17 | Sprengung und Zerstörung nach dem Versailler Vertrag
Waffenstillstand und Besetzung von Mainz
Folgen des Versailler Vertrages
Schleifung oder Erhaltung von Festungswerken
Konflikte zwischen deutschen und alliierten Behörden
Sprengung der äußeren Festungslinie
Sprengung der inneren Festungslinie
Die Bilanz

KAPITEL 18 | Kampf um Wasser und Infrastruktur
Die Militärstraßen
Die Lagerplätze
Befehlsstellen und Telegraphenleitungen
Die Wasserversorgung
Die Festungsbahn

KAPITEL 19 | Die Festung Mainz verschwindet unter der Erde
Das Ende der Selzstellung
Das Ende der Zahnradbahn in Ingelheim
Das Ende des Mainzer Fortgürtels

KAPITEL 20 | Die Festung Mainz im Zweiten Weltkrieg

KAPITEL 21 | Vergessen und wiederentdeckt
Leseprobe - Blick ins Buch
Die Erinnerungen verblassen
Die Festung gerät in Vergessenheit
Die Festung Mainz wird neu entdeckt

KAPITEL 22 | Spurensuche in Mainzund Rheinhessen
Pläne und Fotografien
Rekonstruktion mit Gemälden und Skizzen
Bücher zur Festungsgeschichte
Festungsreste im Landschaftsbild
Luftbilder und Lidar-Laserscans
Aktuelle Karten zu historischen Orten
Entdeckungstouren zur Festung Mainz
Spurensuche in Mainz
Spurensuche in Ingelheim und Gau-Algesheim
Spurensuche in Schwabenheim
Spurensuche zwischen Hechtsheim und Ebersheim

 

slide up button

»Die Geschichte von Mainz ist in der ältesten Zeit ausschließlich, in der späteren vorwiegend, eine Geschichte seiner Festung und Garnison. Seit nahezu zweitausend Jahren das stärkste Bollwerk und mächtigstes Waffenlager am Rhein, ward Mainz der Schauplatz so vieler Kämpfe, Belagerungen und Kriegsnöte wie keine andere Stadt auf deutscher Erde. Soldaten aus fast allen Ländern der Welt sind im Lauf der Jahrhunderte durch seine Tore gezogen und auf seinen Wällen standen die berühmtesten Feldherren Europas von Drusus bis zu Gustav Adolf, Prinz Eugen, Napoleon und Moltke« (Börckel, 1913)