Impressum

Bollwerk Mainz

 

portfolio1 portfolio2 portfolio3 portfolio4

Heading 1

This is an example of the content for a specific image in the Nivo slider. Provide a short description of the image here....

Heading 2

This is an example of the content for a specific image in the Nivo slider. Provide a short description of the image here....

Heading 3

This is an example of the content for a specific image in the Nivo slider. Provide a short description of the image here....

Heading 4

This is an example of the content for a specific image in the Nivo slider. Provide a short description of the image here....

Fort Biehler Fort Bingen Festungsbahn in Nieder-Olm Infanterieraum in Zornheim
Die Festungsstadt am Rhein
get in touch

Impressum

 

Banner Bollwerk Mainz

 

 

Herausgeber und Redaktion

Dr. Rudolf Büllesbach
Jenaer Straße 34
55129 Mainz
Kontakt hier...


Ehrenamtlich und nicht kommerziell

Diese Webseite wird ehrenamtlich und ohne kommerziellen Hintergrund herausgegeben und redaktionell betreut. Es handelt sich um ein privates Internetangebot.

 

Aktualisierung und Haftung

Die Inhalte dieser Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Ich strebe an die Richtigkeit und Aktualität der enthaltenen Informationen und Daten. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen und Daten ist jedoch ausgeschlossen. In keinem Fall wird für Schäden, die sich aus der Verwendung der abgerufenen Informationen ergeben, eine Haftung übernommen.

Ich behalte mir vor, ohne Ankündigung Änderungen oder Ergänzungen der bereitgestellten Informationen oder Daten vorzunehmen.

 

Haftung für Links

Ich habe auf dieser Website Links zu anderen Seiten im Internet eingerichtet.

Für alle dieser Links gilt: Ich betone ausdrücklich ausdrücklich, dass ich keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten hat. Der Herausgeber dieser Seite ist für den Inhalt solcher Websites, die mittels eines elektronischen Links erreicht werden, nicht verantwortlich.

Sollten durch diese Inhalte Rechte Dritter verletzt sein, so distanziere ich mich ausdrücklich von den Inhalten dieser Seiten.

 

Texte dieser Internetseiten

Das Layout der Homepage, die verwendeten Grafiken sowie die Sammlung der Beiträge sind urheberrechtlich geschützt. Die Seiten dürfen nur zum privaten Gebrauch vervielfältigt, Änderungen nicht vorgenommen und Vervielfältigungsstücke weder verbreitet noch zu öffentlichen Wiedergaben benutzt werden. Die Vervielfältigung von Informationen oder Daten, insbesondere die Verwendung von Texten, Textteilen oder Bildmaterial bedarf der vorherigen Zustimmung.

Davon ausgenommen sind Verwendungen zur Information von Schülerinnen und Schülern und Interessierten (private Information, Referate, Unterrichtsmaterialien) soweit diese Verwendung nicht kommerzieller Art ist. In jedem Fall ist eine Quellenangabe zu machen. Eine Internetveröffentlichung ist aber ausgeschlossen. Dieser Absatz gilt nicht für Texte von fremden Autoren: hier gilt uneingeschränkt das Urheberrecht.

Bei Fragen zum Urheberrecht wenden Sie sich bitte an die oben genannte Adresse.

 

Rechte und Nachweis von Quellen

Alle Fotografien, Zeichnungen, Pläne und Grafiken, die auf dieser Internetseite veröffentlich wurden, unterliegen entweder eigenem oder fremden Urheberrecht. Eine Vervielfältigung oder weitere Veröffentlichung bedarf der ausdrücklichen, schriftlichen Genehmigung des jeweiligen Urheberrechtsinhabers.

Dort, wo trotz sorgfältiger Recherche kein Nachweis gefunden werden konnte, ist auf diesen Seiten ein Nachweise der Quelle nicht enthalten. Mögliche Rechteinhaber bitte ich, sich zu melden. Ein Nachweis der Quelle ist auch dort nicht erfolgt, wo die Rechte beim Herausgeber dieser Seite liegen.

Bei Bildern, bei denen wegen Zeitablaufs keine urheberrechtlichen Schutzfristen mehr vorhanden sind, konnte teilweise auf einen Abbildungsnachweis verzichtet werden.

Fotografien aus der Zeit des Nationalsozialismus (1933-45) enthalten eventuell Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen (z.B. das Hakenkreuz), deren Veröffentlichung und Weiterverbreitung nach §§ 86 bzw. 86a StGB grundsätzlich unter Strafe gestellt sind. Diese Fotografien dienen im Rahmen dieser Internetseite jedoch ausschließlich dem Zweck der staatsbürgerlichen Aufklärung, der Wissenschaft, Forschung und Lehre oder der Berichterstattung über Vorgänge der Geschichte gemäß § 86 III StGB.

Das Urheberrecht für die eignenen Texte diese Website liegen beim Herausgeber dieser Seite.

Eine Reihe von alten Ebersheimern Bildern wurden von Herrn Georg Bertz freundlicherweise zur Verfügung gestellt. Ein Hinweis das Urheberrecht erfolgt dabei in der Regel nicht, da die Quelllen unbekannt sind. Die meisten Bilder sind vor mehr als zwanzig Jahren aus Privatalben zur Verfügung gestellt worden, reproduziert und zurückgegeben worden. Ohne die langjährige Arbeit von Georg Bertz zur Erforschung der Heimatgeschichte von Ebersheim wäre viel Wissen und viele Bilder um die damaligen Ereignisse verloren gegangen.

 

Datenschutz

Mit ist nicht bekannt, dass über diese Seiten personenbezogene Daten erhoben werden.
Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Der Betreiber der Seiten behält sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails, vor.

 

Template

Das Template für diese Webseite stammt von der Fa. i3dTHEMES.com.

 

slide up button

»Die Geschichte von Mainz ist in der ältesten Zeit ausschließlich, in der späteren vorwiegend, eine Geschichte seiner Festung und Garnison. Seit nahezu zweitausend Jahren das stärkste Bollwerk und mächtigstes Waffenlager am Rhein, ward Mainz der Schauplatz so vieler Kämpfe, Belagerungen und Kriegsnöte wie keine andere Stadt auf deutscher Erde. Soldaten aus fast allen Ländern der Welt sind im Lauf der Jahrhunderte durch seine Tore gezogen und auf seinen Wällen standen die berühmtesten Feldherren Europas von Drusus bis zu Gustav Adolf, Prinz Eugen, Napoleon und Moltke« (Börckel, 1913)